News

SM Aktive in Winterthur vom 28./29. Juni 2024

Am kommenden Wochenende resp. am Freitag und Samstag finden in Winterthur die Schweizermeisterschaften der Aktive statt. Die zwei Tage bieten spannenden Auftritte der Leichtathletikstars der Schweiz. Darunter befinden sich auch sechs Athletinnen der LV Frenkefortuna. Angeführt von den arrivierten Celine Jansen, Laura Perlini, Elisa Mayer und Noelle Berger werden sich auch die Nachwuchskracks Lynn Grossmann und Marina Todorovic ins Abenteuer "Aktive" stürzen.

Celine Jansen wird aufgrund ihrer noch anhaltenden Achillessehnenbeschwerde nur im Kugelstossen antreten. Laura Perlini im Weitsprung, Elisa Mayer über 100m, Noelle Berger über 100m und 100m Hürden, Lynn Grossmann über 800m und Marina Todorovic über 400mHürden. Viel Glück schon heute.

Download
Zeitplan definitiv
SM-Aktive-2024_Zeitplan_def_d-1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 168.5 KB

Anmeldung Schnällscht vom Tal 2024

Am 21. September 2024 ist es wieder soweit wenn es heisst; Wer ist der Schnellste vom Tal 2024?

Nachstehend kannst Du Dich für diesen Anlass anmelden. Es können sich sämtliche Kinder der Jahrgänge 2010 - 2019 anmelden. Für jedes Kind gibt es wieder ein "Bhaltis-Tshrit". Also, nichts wie los.


Chrischonalauf & UBS Kids Cup Thürnen

Am Mittwoch, 19.06.2024, fanden in der Region gleich zwei Wettkämpfe statt. Zum einen konnten unsere jüngeren Athletinnen am UBS Kids Cup in Thürnen nochmals wichtige Punkte für eine allfällige Qualifikation für den Kantonalfinal sammeln und zum anderen hatten wir am Chrischonalauf im Wenkenpark sieben Athleten und Athletinnen am Start.

 

Beim Bebbilauf über 400m, flach durch den wunderschönen Wenkenpark konnte sich Elina Moesch mit einem Schlussspurt den zweiten Platz sichern, Joline Hunziker beendete das Rennen auf dem 11. Rang. Beim Bebbilauf waren 47 Mädchen am Start.

Beim Jugendlauf über 1km, coupiert, standen insgesamt 94 Mädchen und Jungs am Start, davon 4 LV FrenkeFortuna Läufer*innen.

Am Ende konnten beim Jugendlauf drei weitere Podestplätze gefeiert werden:

Félicia Wicki, Meitli I, 1.Rang, 3:27min. / Emelie Maier, Meitli II, 2.Rang, 3:45min. / Jérôme Wicki, Buebe II, 2.Rang, 3:35min.

Elin Gysin konnte sich über den sehr guten 7.Rang in 3:53min. freuen.

Leah Hunziker musste nach dem Einlaufen leider auf den Start verzichten, wir wünschen gute Besserung.

 

Auch am UBS Kids Cup in Thürnen konnten sich unsere Athletinnen Podestplätze und top Rangierungen ergattern:

Loriana Kistler, W13, 4.Rang / Noemi Mundschin, W12, 2.Rang / Ilayda Camiz, W12, 4.Rang/ Andrina Schweizer, W11, 4.Rang / Johanna Havener, W10, 1.Rang / Alina Mundschin, W9, 2.Rang / Alima Ndiaye, W9, 4.Rang

Wir gratulieren allen Teilnehmer*innen an den beiden Wettkämpfen zu den super Resultaten!

 


2. Tag; Doppelgold durch Marisa und Lynn


Am zweiten Tag der Regionenmeisterschaften ergatterten sich Marisa Spitteler und Lynn Grossmann weitere Medaillen - und diese waren aus Gold.

Marisa und Lynn wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und waren über 600m der WU14 mit 1.42.36 Min. (Marisa) und über 400m mit 57.38s der WU18 nicht zu schlagen. Beide mussten sich nicht nur gegen die Konkurrenz, sondern auch gegen kühler und windiger werdenden Bedingungen durchsetzen.

Mit einem Satz auf 5.06m bei den MU14 durfte auch Julian Frei aufs Treppchen steigen. Mit dieser Weite belegte er den tollen dritten Schlussrang.

Nicht auf Touren kam im Final über 600m der WU16 Felicia Wicki. Am Ende belegte sie den 8. Rang in 1.51.82 Min.

1. Tag; Silber und Bronze für Chantal Binder

An den Regionenmeisterschaften der Zentralschweiz eroberte sich Chantal Binder bei den WU18 gleich zwei Medaillen. Im Hochsprung durfte sie mit übersprungenen 1.61m die Silbermedaille- und im Speerwurf mit 39.47m die Bronzemedaille entgegen nehmen. Ein toller Auftritt der Mehrkämpferin.

Ebenfalls Silber erlief sich Anina Schmid über 2000m der WU16. Sie benötigte für 5 Bahnrunden (2000m) eine Zeit von 6.41.07 Min. Nochmals Silber gab es für Marina Todorovic über eine Bahnrunde, jedoch mit Hürden versehen. Sie erlief sich in 65.30s eine neue Bestleistung.

In den Vorläufen über 600m qualifizierten sich Marisa Spitteler und Felicia Wicki für die Endläufe vom Sonntag.

Cara Mills erreichte im Feld der 100m-Sprinterinnen mit persönlicher Bestleistung von 13.45s den Halbfinal.

Weitere Resultate vom 1. Tag:

Jaël Meier, 6. Rang WU18 Weitsprung 4.98m // Nino Niederhauser 4.Rang MU16 Vorlauf 80m 10.70s und 11.Rang MU16 Weitsprung 5.15m // Mischa Horisberger 6.Rang MU16 2000m 6:24.87min.// Julian Frei 5.Rang MU14 Final 600m 1:44.33min. // Ayleen Gilgen 6.Rang WU14 2000m 7:44.45min.


16 Kantonale Medaillen; 6 davon Goldig

Tag 1:

Anlässlich der Kantonalen Einkampfmeisterschaften beider Basel in Riehen dürfen sich Anina Schmid und Chantal Binder Kantonalmeisterinnen nennen. Anina Schmid bretterte die zwei Bahnrunden in sehr starken 2.15.93 Min. hinter sich und unterbot dabei sogar die SM Limite der Aktiven. Sie ist ein grosses Versprechen für die Zukunft.

Chantal Binder war die beste im Hochsprung der WU18. Mit 1.50m holte sie sich den Meistertitel.

Ebenfalls zu einer Medaille reichte es Laura Perlini. Sie konnte sich über 100m in 12.39s gegenüber den vorangegangenen Wettkämpfe steigern und stieg als zweite aufs Treppchen. Auf die gleiche Stufe stieg Zora Martin über 800m der Frauen. Ihre 2.21.60 Min. reichten zu Silber. Bronze holte Nino Niederhauser im Hochsprung der WU16. Er übersprang 1.61m.

 

Tag 2:

Am zweiten Tag der Einkampfmeisterschaften feierten die Athleten der LV Frenkefortuna mit Laura Perlini, Julian Frei, Marisa Spitteler und Jaël Meier nochmals 4 Kantonale Titel. Laura Perlini setzte sich im Weitsprung der Frauen mit 5.89m durch, Julian Frei über 80m Hürden der MU14 in 13.56s, Marisa Spitteler über 1000 der WU14 in 3.12.62 Min. und Jaël Meier krönte ihr Comeback auf der Leichtathletikanlage mit einem Goldsprung im Weitsprung der WU18 auf 5.15m.

Ebenfalls eine Medaille eroberten Lynn Grossmann im 200m-Rennen der WU18 mit PB von 26.93s. Ayleen Gilgen mit einen super Enspurt im 1000m der WU14 mit gelaufener PB von 3.22.95 Min.

Über die volle Bahnrunde stürmte Marina Todorovic in 60.56s zur Silbermedaille. Mit einem Wurf auf 36.62m im Speerwurf der WU18 holte Chantal Binder ihre zweite Medaille an diesen Meisterschaften. Bei den jüngsten Mädchen der WU12 stürmte Ida Goldschmidt mit neuer Bestzeit über 1000m in 3.36.38 Min. ebenfalls zu Silber. Bronze erzielte im 400m-Rennen der Frauen Zora Martin. Sie benötigte 59.76s für die 400 Meter.

Bilder der Meisterschaften sind HIER einsehbar. Besten Dank schon mal an unseren Fotografen Michael Herrmann.