News

Wem "Ehre" gebührt; GV LV Frenkefortuna

An der diesjährigen Generalversammlung der LV Frenkefortuna war nicht nur der Singsaal der Sekundarschule proppenvoll, sondern auch das Traktandum der "Ehrungen". Bei diesem Punkt wird der Versammlung immer wieder klar, was die Athletinnen und Athleten im gesamten 2023 geleistet hatten und welche Schweizer-, Regionen- und Kantonaltitel sie erringen konnten. Aber auch Internationale Auftritte sowie Kantonalrekorde gehörten zum "Beuteschema" der Athleten.

Vereinspräsidentin Stephanie Wicki führte gekonnt durch die Versammlung und ernannte mit Nicola Gentsch und Matthias Steinmann auch zwei ehemalige Athleten und Trainer (Nicola) zu Ehrenmitglieder. Ein gelungener Abend.


Sun, Fun and a lot of work

Mit dem heutigen Tag endet das 12-tägige Trainingslager in Teneriffa. In den vergangenen Tagen durften die Athleten auf der Anlage des Stadions schwitzen, rennen, springen, werfen, aber auch lachen. Schwimmeinheiten, Krafttrainings, Spa-Besuche, Eisbäder, Besuch Siam-Wasserpark und das Teamessen rundete das gelungene Trainingslager ab. Ihr habt super Trainiert und mit dem letzten Schliff bishin zu den ersten Wettkämpfen kann die neue Saison kommen. Das Trainerteam ist sehr stolz auf Euch und ich denke, dass diese Tage in Teneriffa auch Euch in Erinnerung bleiben.


Zusammenarbeit mit dem Verein Kinder-Camps

In den Sommerferien führen wir zsammen mit dem Verein Kinder-Camps ein Leichtathletik-Camp durch.

Der Verein K;inder-Camps bot bisher mehrheitlich polisportive Kinder-Camps an.

In diesem Jahr starten wir zusammen den Versuch eines Leichathletik-Camps.

Die Kinder können in diesem Camp in die verschiedenen Disziplinen der Leichtathletik schnuppern und erste Erfahrungen sammeln, wie es ist mit dem richtigen anlauf in die sandgrube zu springen, den Ball mit der richtigen Technik möglichst weit zu werfen, einen Sprint möglichst schnell zu rennen und vieles mehr.

 

Bist du zwischen 6 und 13 Jahre alt und suchst noch etwas für deine Ferien? Dann melde dich für unser Leichtathletik-Camp von Montag, 01.07.2024 bis Freitag, 05.07.2024 an.

Das Camp findet in Liestal im Stadion Gitterli statt.

 

Camp Zeiten jeweils von 09:30 bis 16:00Uhr, Ganztagsbetreuung von 08:00 bis 17:30Uhr

Kosten: CHF 290.00

Weitere Details findest du auf der Internetseite kinder-camps.ch 


Formtest am Osterlauf Eiken

Nachdem am Karfreitag das Trainingslager in Tenero zu Ende ging und die Gruppe von 16 Athleten und Athletinnen abends um 18:49Uhr in Liestal eintraf, stand bereits am Ostersamstag der erste Wettkampf nach dem Lager an. 

Bei idealen Bedingungen konnten einige der Lagerteilnehmer ihre Form testen. 

Der Himmel war bewölkt, aber bei angenehmen und trockenen 14Grad herrschte bestes Laufwetter.

Vom LV FrenkeFortuna gingen 11 Athletinnen und Athleten an den Start.

Wir durften 3 Podestplätze und weitere top ten Platzierungen feiern. Die Form stimmt :-)

 

Die Resultate im Überblick:

Schülerinnen C, 500m (78Teilnehmer): 23. Kistler Malena, 1:56,5min., 36. Moesch Elina, 2:02,3min., 59. Zocco Malaya, 2:09,8min (erster Lauf)

Schüler B, 1,65km (43 Teilnehmer): 8. Wicki Jérôme, 6:50,8min., 43. Nachbur Gioel, 11:15,5min. (erster Lauf)

Schülerinnen B, 1,65km (43 Teilnehmerinnen): 1. Goldschmidt Ida, 6:53,5min., 2. Maier Emelie, 7:00,2min., 11. Gysin Elin, 7:59min.

Schülerinnen A, 1,65km (26 Teilnehmerinnen): 1. Spitteler Marisa, 6:05,7min., Gysin Sina musste wegen Atemproblemen leider aufgeben und konnte das Rennen nicht beenden.

weibliche Jugend B, 1,65km: 5. Kistler Loriana, 7:17min.

 

Wir gratulieren allen zu diesen top Leistungen!


Frühlingstrainingslager Tenero

Am Sonntag, 24. März 2024, machten sich 12 Athletinnen und 4 Athleten der jüngeren Jahrgänge mit dem Zug von Liestal nach Tenero auf den Weg ins Frühlingstrainingslager im Centro sportivo Tenero.

Am ersten Tag profitierten wir noch vom Sonnenschein und absolvierten einen lockeren Dauerlauf dem See entlang, in Richtung Locarno, und wieder zur Unterkunft zurück. Jeder in seinem Tempo und die vorgegebene Distanz.

Am dritten Tag schlug das Wetter dann leider um und von der Schweizer Sonnenstube war nichts mehr bemerkbar. Es regnete non stop und zu allem Überfluss war es auch kalt. Wir liessen uns aber nicht beirren und trainierten weiter, denn schlechtes Wetter gibt es ja nicht ;-)

Das Programm wurde kurzer Hand angepasst, damit die Athletinnen und Athleten jeweils genügend Zeit hatten sich wieder aufzuwärmen und trocken anzuziehen, bevor es zum Essen ging.

Das Highlight fand dann am Donnerstagvormittag statt, als wir die Leichtathletikhalle mit der alten Rundbahn aus Magglingen besuchten und unser Training dort absolvierten. Dies war zwar das härteste Training, aus Sicht von uns Trainern, aber es war auch das Training, welches den Kindern am besten gefiel. Es ist eben ein Erlebnis mal auf einer Rundbahn, welche nicht ganz 200m misst zu trainieren. Die Kurve ist enger und steiler, das muss zuerst geübt werden. An den Wettkämpfen sieht es immer so einfach aus, ist es aber dann doch nicht :-)

Am Karfreitag wurde am Vormittag noch das letzte Training absolviert. Diesen Vormittag widmeten wir ganz dem Thema Staffeln. Die Athletinnen und Athleten übten zu erst im Trockenen das Anlaufen und die Stabübergabe. Danach ging es dann auf die 400m Rundbahn in den Regen, mittlerweile waren wir uns das ja gewöhnt. Auf der Bahn wurden dann unterschiedliche Teams gebildet und verschiedene Staffelformen angeschaut. Schnell bemerkten unsere Staffelläufer*innen, dass der Stab, wenn er nass ist, leicht aus der Hand rutschen kann, aber auch das meisterten sie fabelhaft und liessen sich nicht beirren. Auch das Anlaufen auf der Bahn gestaltete sich etwas schwieriger als bei den langsamen Übungen, da kam es ab zu zu Zusammenstössen, dies wurde jedoch für die nächste Staffel dann korrigiert und es funktionierte...

Bevor es zum letzten Mittagessen ging, konnten sich wieder alle umziehen und schon mal auf die Heimreise einstelllen.

Nach vier Stunden im Zug, mit schnellen Umsteigmanövern, teils musste etwas gesprintet werden, konnten alle wieder an die Eltern übergeben werden.

Nun wünschen wir allen gute Erholunbg und den Krakne, ganz schnelle und gute Besserung!

Danke für diese Woche mit euch, uns hat es Spass gemacht, Cris & Steffi


Schweizermeisterinnen UBS Kids Cup Team           U16-Girls erfüllen sich Titel-Traum

Mit einer geschlossenen Teamleistung und einem bärenstarken, an Spannung kaum zu überbietenden Teamcross-Sieg sicherte sich unsere U16-Girls-Equipe mit Anina Schmid, Yael Grossmann, Sabine Bossler, Felisa Luruena und Lea Oetiker den Schweizermeistertitel. Herzliche Gratulation. Als Zugabe erhalten sie ausserdem noch einen Startplatz im Vorprogramm von Weltklasse Zürich um dort als Staffel gegen die anderen Siegerteams anzutreten.

Die Knaben der MU16 belegte am Ende den 11. Schlussrang. Mit dabei waren Julian Frei, Mischa Horisberger, Elia Thommen, Jonatan Havener und Leo Moser.

Am Nachmittag gingen noch die WU10-Girls an den Start. Das Team hatte einwenig Wettkampfspech zu beklagen und belegte am Ende Rang 10. Zu dieser Leistung trugen Alina Mundschin, Elina Mösch, Alima Ndiaye, Afomeya Ghimay, Nora Bislimi und Malena Kistler bei.

 

Download
Rangliste
RanglisteUBSKCT.pdf
Adobe Acrobat Dokument 310.3 KB


Tobende Halle, Millimeterentscheidungen, Fightende Teams, Action - UBS Kids Cup Team

Der Regionalfinal in der Dreifachhalle der Sekundarschule Oberdorf bot alles, was sich das Leichtathletikherz wünscht. Die Athleten versetzten die angereisten Eltern, Verwandte, Grosseltern und Freunde mit ihren Auftritten in Extase und verwandelten so die Dreifachhalle in ein regelrechtes Tollhaus. "Lärmpegel über 100 Dezibell" meinte Speaker Matthias Steinmann dann auch trocken inmitten des Wettkampfplatzes. Dieser wiederum steuerte mit seinen gekonnten Livekommentaren im Wettkampf zu einem tollen Anlass bei. Ein wahrer "Könner" am Mikrophon.

Zu guter letzt nutzten auch drei Teams der LV Frenkefortuna (Mädchen U16 und U10 sowie U16 Knaben) den "Heimvorteil" aus und qualifizierten sich für den in einer Woche stattfindenden CH-Final in der Saalsporthalle in Zürich.

Fotos vom Anlass wurden durch Fotograph Michael Herrmann (https://www.michaelherrmann.ch/) gemacht und können unter nachstehendem Link gratis heruntergeladen werden. An dieser Stelle auch ein Danke an den Fotografen.

Toll, dass auch Stabhochspringerin und Swiss Starterin Pascale Stöcklin den Weg nach Oberdorf gefunden hat und die Kinder mit Autogrammen, Gesprächen und Anfeuern unterstütze. Danke auch an dieser Stelle.

Der letzte Dank geht an alle Helferinnen und Helfer des Vereins. Ohne Euch wäre so etwas nicht möglich gewesen.


Download
Rangliste UBS Kids Cup Regionalfinal
Rangliste_UBS_KidsCup_Regionalfinal_Ober
Adobe Acrobat Dokument 148.9 KB

LINK zu den Fotos