News

Diamond-League Sieg für Marisa Spitteler

Siegerfoto Herculesrennen 1000 Meter.

Zu einem tollen Erfolg kam unsere Mittelstreckenläuferin Marisa de Alicia Spitteler am Diamond-League-Anlass in Monaco.

Sie konnte am Herculis-Rennnen im Vorfeld des Diamondleaguewettkampfes über 1000m antreten und dieses auch gleich gewinnen. Mit 3.17.75Min. setzte sie sich gegenüber der Internationalen Konkurrenz durch. Das gewonnene Preisgeld wird sie vermutlich in den zahlreichen Casinos in Monaco verprassen. Nein, natürlich gab es kein Preisgeld, aber eine grosse Portion Erfahrung.


Hier die ersten 5 Plätze beim Herculis-Diamondleague-Wettkampf in Monaco.



U18 EM-Traum für Lynn geht in Erfüllung

Swiss Athletics hat Lynn Grossmann offiziell für die kommenden U18 Europameisterschaften in Banska Bystrica, Slowakei, selektioniert. Sie wird dort die Schweiz über 800m vertreten und versuchen, ihre bisherige Bestzeit von 2.11.09 Min. zu unterbieten. Den Vorlauf bestreitet sie am Freitag, 19. Juli 2024.

Wir werden hier noch den entsprechenden Link zum Livestream aufschalten, damit alle ihren Vorlauf in der Slowakei mitverfolgen können. Die LV FrenkeFortuna gratuliert Lynn zu diesem Erfolg und wünscht ihr neben einem tollen Auftritt auch viel Spass mit der Schweizer Delegation und ein unvergessliches Erlebnis.


Schnelle Bahnrunden in Bulle

Am Meeting de la Gruyère vom Smastag 6. Juli 2024 in Bulle liefen Lynn, Anina, Mischa und Melanie einen Tempotest über 400m. Lynn durfte dabei noch das U18 EM Selektionsrennen absolvieren. Sie bestätigt ihre Schnelligkeit, kam aber mit den leicht müden Beinen und der grösseren Anspannung dieser Woche nicht an ihre persönliche Bestleistung heran. Sie überquerte dennoch als zweite U18 Läuferin die Ziellinie in guten 57.68 Sekunden.

Ein Exploit gelang Anina Schmid. Sie erreichte in ihrem ersten Lauf über diese Distanz eine Bombenzeit von 58.79 Sekunden.

Mischa, definitiv kein Sprinter, meisterte seine Premiere solid und darf mit dem Resultat von 59.02 Sekunden zufrieden sein.

Seit 2019 ist Melanie auf dieser Bahnrunde nicht mehr so schnell gelaufen wie an diesem Samstag. Sie freute sich über die erreichte Laufzeit von 59.32 Sekunden (zweit schnellste Zeit ihrer Karriere) und Schnelligkeitsverbesserung.

Dem Misserfolg aus der Aktiv SM wollte Marina trotzen. Sie startete deswegen nochmals über die 400m Hürden. Die Zuteilung auf Bahn 6 und die nassen Verhältnisse / Wind waren vor dem Start nicht gerade optimal. Sie zeigte Nerven, lief ein sicheres Rennen in 65.86 Sekunden. Der SM-Frust ist damit definitiv abgelegt.

Zora hatte etwas mehr Mühe den Laufrhythmus über die 400m Hürden zu finden, musste improvisieren. Dies kostete leider Zeit. Lief am Ende eine persönliche Bestzeit über 67.07 Sekunden, weiss aber, dass auf dieser Disziplin noch einiges an Luft nach oben vorhanden ist.


U18 EM Trails am Abendmeeting in Olten

Am Donnerstagabend 4. Juli 2024 fanden unteranderem in der Disziplin 800m die Trails um die Startplätze für die U18 EM in Banska Bystrica (SVK) statt.

Lynn Grossmann, Saisonschnellste über 800m, bestätigte in diesem taktischen Rennen die WU18 EM Limite und dass sie definitiv zu den stärksten U18 Mittelstrecklerinnen gehört.

Sie überquerte als zweite Läuferin in 2:13.06 Minuten die Ziellinie und darf aufgrund dieser Leistung auf eine Selektion am 7. Juli 2024 hoffen.

Wir drücken Lynn beide Daumen!

Weitere Resultate aus dem Abendmeeting:

- Anina Schmid, 800m Damen 2:17,66min.

- Zora Martin, 800m Damen 2:21,83min.

- Melanie Horisberger, 200m Damen 26,84s

- Marina Todorovic, 200m Damen 26,88s

- Nino Niederhauser, 100m Hürden MU16 16,56s; 80m MU16 10,78s; Weitsprung MU16 5,09m

- Marisa Spitteler, 80m WU16 11,38s PB; 600m WU16 1:45,61min.

- Félicia Wicki, 600m WU16 1:48,90min. =PB

-Ayleen Gilgen, 80m WU16 11,63s PB; 600m WU16 1:56,89min. PB


Achtung: Schnällscht erst am 19. Oktober 2024

Aufgrund einer Terminkollision muss der Schnällscht vom Tal vom 21. September 2024 auf den

19. Oktober 2024 verschoben werden.

Nachstehend kannst Du dich für diesen Anlass anmelden. Es können sich sämtliche Kinder der Jahrgänge 2010 - 2019 anmelden. Für jedes Kind gibt es wieder ein "Bhaltis-Tshirt". Also, nichts wie los.


Zu starke Konkurrenz an der Aktiv-SM

Dass die Schweizer Leichtathletik im Aufwind ist und die Leistungen stetig steigern und es immer schwerer wird, sich überhaupt für einen Final zu qualifizieren, wurde unseren Athletinnen anlässlich der Schweizermeisterschaften der Aktiven in Winterthur knallhart aufgezeigt.

Lichtblick dabei war Laura Perlini welche sich im Weitsprung über einen Finalplatz erfreute und diesen  mit gesprungenen 5.87m auf dem siebten Rang beendete.

Nun gut, dass es für Celine Jansen (Rang 12: 12.24m Kugel bei den Spezialistinnen und nicht im MK aufgrund Achillessehnenprobleme sowie vorangegangener Krankheit), Noelle Berger (12.39s über 100m und 13.99s im Halbfinal über 100m Hürden - nach nur 3 Wochen Training nach ihrer Angina), Elisa Mayer (12.50s im VL 100m - leichte Verhärtung Hamstring) und den Nachwuchskracks Lynn Grossmann (2.12.86 Min. VL 800m - noch U18 Athletin) sowie Marina Todorovic (67.46s VL 400mH - noch U18 Athletinnen) nicht einfach wird, wusste man im vorherein.

Dennoch hat dieser Anlass auch eines gezeigt. Um von höherem zu Träumen und auch in Zukunft mit der Schweizer Spitze mitzuhalten resp. sich an diese zu nähern benötigt es viele optimale Trainings in kleinen homogenen Gruppen und einen unabdingbaren Fokus und Prioritätensetzung der Athletinnen und Athleten.